zarte/dünne Jack Russells

Umfragen für jeden

zarte/dünne Jack Russells

Beitragvon Sylvia (mit Stella) » 26. Jan 2013, 19:27

Wir alle kennen ja wie ein Jack Russel egal ob kurzbein oder langbein in etwa aussieht.
Nun habe ich jetzt schon dreimal sehr zarte Russels gesehen.
Beispiel heute: Ein Jack Russel Rüde (Glatthaar), 7 Monate alt. Einen vllt kleinen Tick größer als Stella, und im ganzen sehr zart/dünn. Eindeutig kein Jack Russel, und selbst für einen Parson fand ich ihn eher zu zart und zu klein. :denk:
Kennt ihr solche auch, oder ist das vllt doch normal oder ist es eine "dritte Variante" ?

Schon zwei dreimal habe ich solche in den letzten zwei Jahren (bewust) gesehen. Und muss zudem sagen das die Besitzer anscheinend keine wirkliche Ahnung haben , wie ein Russel aussieht.
WEIL... ich mir von den Besitzern mal mehr mal weniger deutlich anhören durfte, das meine Hund schon dick bzw breit ist(im Verhältnis zu deren Hunden natürlich ein Unterschied)... :waas?: Und wir reden hier von Stella mit ihrer Wespentaille.. :kicher:
Benutzeravatar
Sylvia (mit Stella)
Wach-Russell
Wach-Russell
 
Beiträge: 920
Bilder: 8
Registriert: 15. Jul 2012, 18:11

Einladungen versendet: 0
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 1

Re: zarte/dünne Jack Russells

Beitragvon Jenna » 26. Jan 2013, 19:45

Sowas kenn ich auch...
Hab schon öfter einen Mann mit angeblichen Parson Russell getroffen.
Der meinte zu mir, dass meine Hündin sicher nicht reinrassig sein kann!
Wie bitte?
Seine Hündin sei reinrassig.... Klar... Mit stehohren und ganz anderem Körperbau als ein Jacky!
Anscheinend sind sehr viele der Meinung, sie hätten einen Jack Russell oder Parson, obwohl deren Hunde völlig anders ausschauen.
Whoever said 'diamonds are a girls best friend' never owned a dog.
Benutzeravatar
Jenna
Wach-Russell
Wach-Russell
 
Beiträge: 735
Registriert: 12. Mär 2012, 22:16
Wohnort: Flintsbach am Inn

Einladungen versendet: 0
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 1

Re: zarte/dünne Jack Russells

Beitragvon Sylvia (mit Stella) » 26. Jan 2013, 21:23

Ich weis ja selber das Stella keine Reinrassige oder Perfekter Jack Russell nach den Standards ist, macht auch nichts. Sieht man aber nur wenn man sich mit der Rasse beschäftigt hat. ^^
Aber der "Andere" sah zwar schon wie ein Russel aus, die Parson zb sind/wirken ja auch schlanker....aber ich fand den im ganzen sehr zart und von der Größe weder zum kurzen noch zum langbein passend, und nach sieben Monaten passiert ja nicht mehr wirklich viel von der größe her... :denk: Oder wachsen die Parson dann noch viel in der länge und gesamtbreite ?
Benutzeravatar
Sylvia (mit Stella)
Wach-Russell
Wach-Russell
 
Beiträge: 920
Bilder: 8
Registriert: 15. Jul 2012, 18:11

Einladungen versendet: 0
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 1

Re: zarte/dünne Jack Russells

Beitragvon Sonnenschein » 26. Jan 2013, 22:46

Interessant wäre mal ein Foto. Ich kenne einige reirassige Parson, die schon sehr schlank sind- vor allem die die aus eine Jagdlinie kommen.
Dagegen treffe ich auch oft "Jackies " die aussehen wie kleine Würste, viel zu kurzbeinig mit krummen Beinen, stehohren und einen eher Dackelählichem Körper.... Da behaupten die Besitzer auch immer ihre wären reinrassig- aber natürlich ohne Papiere- :) nicht das ich persönlich darauf Wert lege, aber dann sollte man auch nicht behaupten sie wären reinrassig....
Ich mag die sportlichen ganz gern, nur wenn sie zb eine Figur wie ein Pinscher hätten fände ich sie zu schlank . Es gibt da eine recht unbekannte Rasse, den nennen sie oft den spanischen Jack Russel mir fällt nur der Name nicht ein. Vielleicht war das a so einer? Die sind etwas zarter...
Benutzeravatar
Sonnenschein
Fortgeschrittener-Russell
Fortgeschrittener-Russell
 
Beiträge: 400
Bilder: 10
Registriert: 27. Aug 2012, 14:26
Wohnort: Berlin

Einladungen versendet: 0
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 1

Re: zarte/dünne Jack Russells

Beitragvon Sylvia (mit Stella) » 26. Jan 2013, 23:10

Stimmt, die Spanischen gibts auch noch...Bodeguo so ähnlich irgendwas. Aber dafür war er auch(noch?) zu klein. :denk:

Ein Foto habe ich natürlich nicht. :fool: Wenn ich nochmal einen sehe, mache ich aber eins.
Sonnenschein, vllt kannst du ja mal Fotos von deinen Bekannten Parsons machen ?
Aber sind die denn auch kleiner als andere Parson`s ?
Pinscher in groß genau, die sind ja "zart" . :kicher:
Ich finde es halt einfach nur interessant, weil ich diese Art bisher echt selten gesehen habe.
Finds nur schade/unverschmämt von den Besitzern, einen normalen schlanken Jack Russell als dick/breit zu bezeichnen... :fool:
Benutzeravatar
Sylvia (mit Stella)
Wach-Russell
Wach-Russell
 
Beiträge: 920
Bilder: 8
Registriert: 15. Jul 2012, 18:11

Einladungen versendet: 0
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 1

Re: zarte/dünne Jack Russells

Beitragvon bea » 27. Jan 2013, 05:21

Alle jackys sehen nicht gleich aus.... Manche sind so gebaut und andere wieder anders! Trotzdem können sie reinrassig sein! Auch die kleineren und breiten sind sportlich.... Auch wenn sie nicht mega dürr sind.... :-)
Benutzeravatar
bea
Jung-Russell
Jung-Russell
 
Beiträge: 76
Bilder: 0
Registriert: 9. Jan 2013, 00:26
Wohnort: salzwedel

Einladungen versendet: 0
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 1

Re: zarte/dünne Jack Russells

Beitragvon Tini » 27. Jan 2013, 10:35

Auch innerhalb der Parsons gibt es Unterschiede und trotzdem entsprechen sie noch dem Standard,wichtig ist da das das Verhältnis bei den Körperpropotionen stimmt(so lang wie hoch),kein Ringelschwanz,entsprechend breite Brust usw..Die Züchterin von meinen Beiden hat auch "Miniaturen"wo sie selber sagt,die dürften jetzt nicht kleiner werden,trotzdem sind sie noch Standard.Es gibt auch britische Zuchten,da ist eine Schulterhöhe bis 40 cm erlaubt.
Zu dünn?Meine waren auch sehr zierlich bis die Junghundezeit zu Ende war,danach haben sie noch ordentlich Muskulatur aufgebaut und mit anderthalb Jahren sahen sie dann aus wie "richtige"Russels.
Die zarten,dünnen Russels kenne ich auch,entweder sind die vom Typ her so oder sie werden schmal im Futter gehalten,mir persönlich gefällt der austrainierte Typ,der im Winter auch mal etwas mehr Speck auf den Rippen haben darf :grins:
Ja,dieses Nichtkennen der Rasse kenne ich auch,ich werde oft angesprochen was ich doch für süße Mixe habe :grins:
Ein einschneidendes Erlebnis hatte ich mal am Strand,als mir ein Mann erzählen wollte,meine Russels wären kein Standard ,sein niederläufiger "Jacki" sah aus wie eine Wurst mit Ringelschwanz und der Hund hatte Schinken als Hinterbeine,natürlich kann dieser Hund liebenswert sein aber man sollte ihn doch bitte nicht Jack Russel nennen,sowas ist ein Schlag ins Gesicht für jeden Züchter.
Martina,Frieda und Erna
Die Geduld nicht verlieren,auch wenn es unmöglich scheint,das ist Geduld (aus Japan)
Benutzeravatar
Tini
Alt - Russell
Alt - Russell
 
Beiträge: 855
Bilder: 0
Registriert: 2. Apr 2012, 10:24
Wohnort: Barsbek

Einladungen versendet: 0
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 2

Re: zarte/dünne Jack Russells

Beitragvon Sylvia (mit Stella) » 27. Jan 2013, 12:52

Also an zu wenig Futter lags nicht. :grins:
Es war halt alles zart gebaut. Vllt war er ja so eine zarte kleine Parson Züchtung... :denk:
Sind warscheinlich auch robust. Aber mir persönlich wirken sie zu zerbrechlich...
Benutzeravatar
Sylvia (mit Stella)
Wach-Russell
Wach-Russell
 
Beiträge: 920
Bilder: 8
Registriert: 15. Jul 2012, 18:11

Einladungen versendet: 0
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 1

Re: zarte/dünne Jack Russells

Beitragvon Sonnenschein » 27. Jan 2013, 22:04

Hey ich hab grad mal beim kft geguckt- dagibt esSkizzen zu den richtigen Propotionen des Jack Russell Terriers

http://www.jack-russell-freunde.de/foer ... t-news.htm

Demnach dürfen sie nicht zu gedrungen sein ( wie die meisten, die man so beim Gassigehen trifft und von den meisten als richtige Jackies bezeichnet werden) aber auch nicht zu zart/dünn

Dasselbe gibt es bestimmt auch für Parson Russell Terrier....

Fotos muss ich mal suchen, hab die aber nicht hier auf dem I Pad.... LG Nadine
Benutzeravatar
Sonnenschein
Fortgeschrittener-Russell
Fortgeschrittener-Russell
 
Beiträge: 400
Bilder: 10
Registriert: 27. Aug 2012, 14:26
Wohnort: Berlin

Einladungen versendet: 0
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 1

Re: zarte/dünne Jack Russells

Beitragvon Sonnenschein » 27. Jan 2013, 22:06

Ach Mist der link klappt nicht richtig- guckt mal auf der Linken Seite unter Jack Russell Terrier und dann unter Rassestandard....
Zuletzt geändert von Sonnenschein am 27. Jan 2013, 22:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Sonnenschein
Fortgeschrittener-Russell
Fortgeschrittener-Russell
 
Beiträge: 400
Bilder: 10
Registriert: 27. Aug 2012, 14:26
Wohnort: Berlin

Einladungen versendet: 0
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 1

Nächste

Zurück zu Was sagst DU dazu?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x