Borreliose

Borreliose

Beitragvon Jenna » 1. Apr 2012, 10:59

Bei der Borreliose handelt es sich um eine von Zecken bzw. Läuse übertragenen bakteriellen Infektion.

Nach dem Eintritt der Borrelien reagiert der Organismus zunächst mit einer unspezifischen Immunantwort, die allerdings i.d.R. durch antiphlogistische Stoffe (Prostaglandine) aus dem Zeckenspeichel unterdrückt wird. Infolgedessen kommt es zu einer aktiven Wanderung durch das Wirtsgewebe.

Die Symptome nach einer Borrelieninfektion können sehr vielgestalt sein. Nur ca. 5 % aller infizierten Hunde entwickeln überhaupt klinische Symptome.
Bei experimentell infizierten Hunden erkrankten allerdings annähernd 75 % der Tiere.

In der frühen Infektionsphase findet sich Fieber bis 40,5 °C, Inappetenz sowie Abgeschlagenheit für ein bis zwei Tage.
Danach folgt eine mehrwöchige (bzw. mehrmonatige) asymptomatische Phase. Im Anschluss daran zeigen die Tiere dann häufig zum ersten Mal für einige Tage eine Lahmheit, die auch oft ohne Behandlung wieder abklingt. Meist werden die Patienten zu diesen Zeitpunkt erstmalig in der Praxis vorgestellt.
Schweregrad der Lahmheit variiert von hochgradig bis geringgradig intermittierend, wobei die Lahmheit wechselseitig auftreten kann.
Neben einer Arthritissymptomatik wird auch über eine kardiale und nervale Organbeteiligung berichtet.
Eine schwerwiegende Komplikation ist die Entwicklung einer Glomerulonephritis mit nachfolgendem Nierenversagen.
Diese Tiere zeigen Lethargie, Abmagerung, Erbrechen und entwickeln aufgrund des Albuminverlustes periphere Ödeme.
Über Todesfälle wird berichtet.

Es gibt verschiedenen Nachweisverfahren, die dem Praktiker die Diagnose einer Borrelieninfektion erleichtern sollen.
Mittel der Wahl für eine Therapie ist Doxycyclin bzw. Amoxicillin.....
Whoever said 'diamonds are a girls best friend' never owned a dog.
Benutzeravatar
Jenna
Wach-Russell
Wach-Russell
 
Beiträge: 735
Registriert: 12. Mär 2012, 22:16
Wohnort: Flintsbach am Inn

Einladungen versendet: 0
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 1

Re: Borreliose

Beitragvon AstridNB » 10. Apr 2012, 11:27

Borreliose
Die Borreliose wird durch die Zeckenart „Gemeiner Holzbock“ übertragen. Je nach Region sind bis zu 1/3 der Zecken mit Borrelien infiziert. Die Borrelien befinden sich in der Speicheldrüse der Zecke und werden beim Saugen auf den Hund übertragen. Die Übertragung findet frühestens nach 12-24 Stunden statt, meist jedoch erst nach 24-48 Stunden. Die eigentliche Erkrankung, die durch die Borrelien ausgelöst wird, beginnt oft erst Tage bis Wochen nach dem Zeckenbiß. Es kommt zu Fieber, Mattigkeit, Appetitlosigkeit und zu wechselnden Lahmheiten. Deutlich seltener zeigen die betroffenen Hunde Nierenentzündungen, Gehirnhautentzündungen und Herzmuskelentzündungen. Die übliche Behandlung bei der Borreliose erfolgt durch Antibiotika (z.B. Doxycyclin). In manchen Fällen kommt es jedoch nicht zu einer dauerhaften Heilung und die Borreliose bricht nach einiger Zeit wieder aus. Dies kommt dadurch zustande, dass der Erreger in der Lage ist, sich so ins Gewebe zurückzuziehen, dass er vom Antibiotikum nicht erreicht werden kann. In Deutschland kommen 3 verschiedene Unterarten der Borrelien vor. Der in Europa zugelassene Impfstoff enthält eine dieser Unterarten. Laut Angabe des Impfstoffherstellers erzeugt der Impfstoff auch gegen die anderen Unterarten einen Schutz. Da Zecken jedoch nicht nur Borrelien sondern auch andere Parasiten wie Babesien und Ehrlichien übertragen, ist für uns besonders wichtig, dass erst gar keine Zecke an ihrem Hund saugt! Dies erreichen Sie durch eine entsprechende Zeckenprophylaxe, bei der Tropfen in den Nacken des Hundes aufgetragen werden (z.B. Advantix von Beyer). Ein optimaler Schutz für ihren Hund ist die Kombination Zeckenimpfung und Zeckenprophylaxe.

Quelle:http://www.tier-doc.net
Eure Astrid
Bild
Benutzeravatar
AstridNB
Jung-Russell
Jung-Russell
 
Beiträge: 78
Registriert: 18. Mär 2012, 16:24

Einladungen versendet: 1
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 0


Zurück zu * B *

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x